January 23, 2012
Wunschkinder “libell”

Das oberösterreichische Quartett WUNSCHKINDER veröffentlichte Ende letzten Jahres das Album “libell”. Auf gut klingendem Doppelvinyl in optischen wunderschönen Gatefoldcover (btw. großartiges Artwork von giovi.at ), insgesamt 12 Nummern.

Mehrere Jahre namen sich die Herren Zeit für “libell” (angefangen von der Komposition bis zum Endmix), einer ungewöhnlichen Reise, die Songs könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch zeigt jede Nummer klar das Wunschkinder Universum. Von Post-Rockigen anleihen, bei denen sie sich von Bands wie GBYBE oder Mogwai leiten lassen bis zur vollkommenen Melancholie, die gerade noch von der Band Codeine übertroffen wird. Definitiv ist dieses Album in moll und das ist gut so! Ein eigenwilliges Meisterwerk!
Auch erhältlich via http://www.interstellarrecords.at/mailorder

January 5, 2012
12 jahre klingt.org

Seit Anfang 2000 steht der Name klingt.org für eine Plattform für experimentierfreudige MusikerInnen und KünstlerInnen, wie z.b. Dieb 13, Skylla, Regolith, Tumido, Wolfgang Fuchs, Mats Gustafsson, broken.heart.collector …
Die Aktivitäten von klingt.org sind Übergreifend, angefangen von der Online-Jukebox mit 100ten Stunden von Musik aus dem Kollektiv, Webhosting bis einer 10 Jahres Werkschau auf dem russischen Mikroton Recordings in Form einer 2xCD und natürlich dem jährlichen Klingt.org Festival.

Zum 12 Jährigen Jubiläum spielen am 7. Jänner 2012 im Brut / Wien

skylla
kmet solo
burkhard stangl & noid
i wanna boogie with you
dieb13/gustafsson/siewert
gin/i müller & lisa kortschak
tim blechmann & conny zenk
rdeča raketa & enrico malatesta
& klingt.org djs

http://klingt.org
http://jokebux.klingt.org (jukebox)
http://klingt.org/gro.tgnilk/subscribe.html (newsletter)

January 4, 2012
skug #89 - zine

Ende 2011 wurde die 89ste !!!! Ausgabe des österreichischen SKUG Magazin veröffentlicht.
Das Skug war und ist für mich ein ständiger Begleiter (wenn auch nicht seit Anbeginn). 1990 erschien die allererste Ausgabe mit Henry Rollins am Cover, mit Artikeln die eine Breite an sich führen von Target Of Demand über Beasts Of Bourbon bis Elliot Sharp. So was hat es für mich zuvor nie gegeben, jetzt kenne ich mehr Zines in die Richtung, aber das SKUG berührt immer wieder und ladet zum Entdecken ein. Ich möchte es nie vermissen.

Die aktuelle Ausgabe besticht durch einen unglaublichen Artikel über Die Bambis (auch wenn es musikalisch mich nicht direkt trifft), einem (leider zu) kurzen Artikel über 25 Jahre Chelsea Wien, neues und altes über die Beach Boys und Studio One und vor allem für mich die Reviews über Tonträger, Buch und Film - dem Herzstück des Zines. Alles in allem eine solide Ausgabe für mich, aber vielleicht um das Gespür zu wenig Lärmiges, wie in der letzten Ausgabe das Interview schlecht hin mit Peter Brötzmann.

http://www.skug.at das SKUG erscheint mehreremale im Jahr und ist im besser sortiertem Zeitschriftenhandel, in PLattenläden und natürlich via Abo erhältlich.

10:24am  |   URL: http://tmblr.co/ZG0GTwEFKBML
  
Filed under: skug fanzine 
December 29, 2011
2011

Eine mögliche Liste von 10 Alben aus diesem Jahr die mir hoffentlich ewig in Erinnerung bleiben.

1. OCRILIM “purging trilogy” (rock is hell)



2. DEATH GRIPS “exmilitary” (third worlds)



3. COLIN STETSON “those who didn’t run” (constellation)


4. KUMIKO TAKARA / MASSIMO PUPILLO / PAAL NILSSEN-LOVE “raids on the unspeakable” (jvtlandt)



5. A WINGED VICTORY FOR THE SULLEN “” (kranky, erased tapes)



6. CORRUPTED “garten der unbewusstheit” (nostalgia blackrain)



7. PEACH PIT “dovidenja u calgaryju” (interstellar records, aquarius, guranje s litice, friend of mine)


8. THE STRIGGLES “striggcatmummy” (noise appeal, rock is hell)



9. AIR TEXTURE VOL. 1


10. DAVID LYNCH “crazy clown time” (sunday best recordings)

December 19, 2011
rokkos adventures #10 - zine

Aus den enthuastischen Sprengseln des verblichenen Big Kult / Big Load entstand 2007 das Zine Rokkos Adventures. Ohne Kompromisse führt uns, der in Wien überlebende, Clemens Marschall in die Welt von Kunst und Lärm, aus einer herrlich beeindruckenden und ungewöhnlichen Sichtweise.
Halbjährlich erscheint das Magazin und gerade dieser Tage die 10te Ausgabe, dieses mal mit Artikel mit ungewöhnlichen Titeln wie “kein gacki mehr” oder “unwirkliche wirklichkeiten”, musikalisches von Death Grips oder Death In June, …. .



http://www.rokkosadventures.at

December 17, 2011
Bernhard Lang / Philip Jeck / Alter Ego “TablesAreTurned”

GOD Records, das Label des Komponisten und Musikers Slobodan Kajkut veröffentlichte diese Woche die Komposition “TablesAreTurned” von Bernhard Lang. Der Touch Artist Philip Jeck und Alter Ego (Manuel Zurria, Paolo Ravaglia, Aldo Campagniari, Francesco Dillon, Oscar Pizzo, Eugenio Vatta) zelebrieren dieses Meisterwerk, basierend auf einem Stück von Amon Düül 2. Ohne Kompromisse erschienen auf wunderschönen Doppelvinyl.
GOD Records ist derzeit einer der spannensten Labels und schlägt einen brachialen Spannungsbogen zwischen Klassik und Metal.

GOD06 BERNHARD LANG / PHILIP JECK / ALTER EGO” “tablesareturned” (2011)
GOD05 WEASEL WALTER plays SLOBODAN KAJKUT “life after death” (2011)
GOD04 KAJKYT / LUSTMORD / PLOTKIN / NULL / OPCION “krst remixes” (2011)
GOD03 SLOBODAN KAJKUT “glue sniffer” (2010)
GOD02 KAJKYT “krst” (2010)
GOD01 SLOBODAN KAJKUT “the compromise is not possible” (2008)

http://godrec.com

December 11, 2011
Mehr Kanal! 7

Final Transmission gratuliert zu einem Jahr “mehr kanal!”. Morgen Montag, 12. Dezember 2011, 19.00 Uhr findet die inzwischen 7te Ausgabe der Veranstaltungsreihe “mehr kanal!” in Linz / Österreich statt.
Wolfgang Fuchs, “Fadi” Dorninger und Markus Decker kuratieren diese aussergewöhnliche Konzertreihe, im Spannungsfeld des klanglichen Experimentes und haben bisher KünstlerInnen wie Michael Schweiger, Mimu, Hornyphon, Olaf Hochherz, Guenther Gessert, Erich Friedl, Faxen, Richard Eigner, Anna Margit Eber, Cherry Sunkist, Tim Blechmann und Erich Berger eingeladen. Das ZMW Tonstudio der Kunstuniversität Linz, bricht mit dem klassischen Aufbau eines Studio im Stereobild, so wird auch in dieser Reihe (verpflichtend) weitere Kanäle genutzt (erweitert auf fünf bis sieben Kanäle) und Sounds durch das Studio geschickt (z.b. in Dolby Surround). Rund 20 Personen finden Platz und bekommen dafür eine aussergewöhnliche Veranstaltung präsentiert in der es nur um eines geht, um das “los’n” (oberösterreichischer dialekt, steht für “zuhören”).
Die morgige Ausgabe verspricht ein spannendes Zusammentreffen des milden aber dennoch ausufernden Musikers mes. aka Stefan Messner und dem düstererem Washer aka Andreas Kurz.
Die Veranstaltungsreihe ist selbstverständlich öffentlich zugänglich!

http://www.zmw.ufg.ac.at/mehr_kanal/

December 9, 2011
V/A “air texture vol. 1”

"Air Texture Vol. 1" ist ein hochkarätiger, unglaublich stimmiger Sampler. 20 internationale Artists teilen sich zwei CDs, die von bvdub (Brock Van Wey) und Andrew Thomas zusammengestellt wurden. Ambient Musik in vielen Facetten, sehr organische Sounds treffen auf elektronische Klangspielereien und geben dem Genre eine sehr vielschichtige Komponente. So treffen sich Sounds von Qualitätslabels wie Touch Records auf Kompakt.
Ein unglaubliches Teil was mich als Fan von Artists wie Stars Of The Lid, Shorab oder Philip Jeck in neue Dimensionen hebt. Definitiv eine Compilation die keine Längen hat, sondern nur Breiten und zum Entdecken einlädt! Vertreten sind u.a. Atlas Sound, Wolfgang Voigt, Hessien, Leyland Kirby,….. Cosmic! Essentiell!

http://soundcloud.com/airtexture

December 6, 2011
Fennesz + Sakamoto “flumina”

Der wiener Experimentalmusiker Christian Fennesz und der japanische Komponist und Improvisationsmusiker Ryuichi Sakamoto veröffentlichten am 5. Dezmeber ihr inzwischen drittes gemeinsames Album mit dem Titel “flumina”, wieder auf dem britischen Überlabel Touch Records.
24 Stücke verteilen sich auf einer Doppel CD. Sakamoto nahm auf seiner heurigen Japan Tour jeden Tag ein neues Klavierstück auf, welches Fennesz danach gekonnt mit seinen Sounds verarbeitete.
Eine ungewöhnlich ruhige Platte, mit der Schönheit die man von dem Qualitätslabel Touch Records kennt und schätzt. Für mich das ruhigste Highlight dieses Jahres und hoffend natürlich auf eine Vinylversion, die dann wohl mindestens 3 faches Vinyl sein müsste.


http://www.touchmusic.org.uk/ http://www.fennesz.com/ http://www.sitesakamoto.com/

December 5, 2011
The Fall “ersatz g.b.”

Wer hätte gedacht dass THE FALL die Lücke füllen, die Jesus Lizard hinterlassen hat. Wahrscheinlich jede der offiziellen 50.000 The Fall Fans, aber die haben das eh schon immer und davor gewusst. Die legendäre Band rund um den ewig grantigen Mark E. Smith hat soeben ihr neues Album “ersatz g.b.” veröffentlicht.



Ein unglaubliches dichtes Album, fein und dreckig und vor allem laut. Ihr 29sten Album (gefolgt von mindest genauso vielen Live-Alben, EP’s und Singles) in ihrer 35 jährigen Geschichte überzeugt durch eine großartige Dichte an Sound und dem genialen “Gesang” von Smith. Für mich persönlich die Überraschung, die eigentlich zu erwarten war. Ein frischer alter Wind der mich als alten Fan von Bands wie Ed Hall, Killdozer, Birthday Party und natürlich den schon erwähnten Jesus Lizard unglaublich fesselt.

video http://www.youtube.com/watch?v=5OiM7F5u1wo (The Fall “blindness” live)
lesen: “renegade” von Mark E. Smith

Liked posts on Tumblr: More liked posts »